Lieblingsinsel.net
STARTSEITE     WANDERUNGEN     RADTOUREN     TRAUMSTRÄNDE     TAPAS & MEHR     SEHENSWERTES     SERVICE     ÜBER UNS                 Suche
Lieblingsinsel > Wanderungen > Castell d'Alaró

Rundwanderweg zum Castell d'Alaró

Mittelschwere Wandertour hoch zum Castell d'Alaró mit wunderbarem Panoramablick bis nach Palma

06. Januar 2022

Castell d
Unser Ziel: Castell d'Alaró ganz oben auf dem Berggipfel

Die Rundwanderung zum Castell d'Alaró beginnt im Ortszentrum von Alaró – einem kleinen Ort am Fuße der Serra de Tramuntana. Man erreicht den Ort über die Autobahn Ma-13. Bei Consell nimmt man dann die Ausfahrt auf die Ma-2022 und folgt der Straße bis nach Alaró. Wir parken auf dem Parkplatz in der Nähe des BIP Supermarktes. Von hier aus startet unsere Wandertour.

Der Aufstieg zum Castell d'Alaró

Blick auf das Castell
Julia zeigt, wo unser Ziel ist ;-)
Wir wandern zunächst Ortsausgang für ca. 1,5 km in Richtung Wanderweg GR-221. Dann geht es links weg und ein Schild sagt uns, bis zum Castell d'Alaró benötigt man von hier aus ca. 1 Stunde und 45 Minuten.

Wir bleiben auf der schmalen Straße und bestaunen links und rechts die ersten herrlich blühenden Mandelbäume – schließlich ist es erst Anfang Januar. Wir folgen der wenig befahrenen Serpentinenstraße für ca. 2,5 km. Von Beginn an geht es stetig bergauf und man kommt sehr schnell ins Schwitzen. Auf der Bergstraße kommen uns ein paar Mountainbiker entgegen – und auch Jogger zieht es hier her. Wahrscheinlich trainieren die Jungs und Mädels für den Bergmarathon „Galatzó Trail“, der dieses Jahr zum fünften Mal auf Mallorca stattfindet.

Querfeldein - wir kürzen ab

Die Serpentinenstraße führt hoch bis zum Berggasthof „Es Verger“. Man könnte also bis dorthin problemlos die Straße benutzen. Es bietet sich jedoch immer wieder die Gelegenheit eine Abkürzung zu nehmen. Dann geht es ein wenig Querfeldein über steinige Pfade und teilweise auch Wurzelwege. Da wir die Abwechslung lieben, entscheiden wir uns natürlich für die Querfeldein-Routen. Diese erkennt man an den Holzpfeilern an der Strecke, auf denen ein Pfeil in einem schwarzen Kreis gezeichnet ist. Der Pfeil gibt gleichzeitig die Richtung vor.

Querfelden auf steinigen WegenSerpentinen-Bergstrasse
Abkürzung: Querfeldein auf steinigen Wegen Blick nach oben und auf die Serpentinen-Bergstraße

Bis hoch zum Berggasthof „Es Verger“ überqueren wir immer wieder die Bergstraße und bleiben mehr oder weniger auf den Nebenwegen. Wir genießen die tolle Aussicht – sowohl nach oben zum Berggipfel hin, als auch zurück, auf das, was bereits hinter uns liegt.

Berggasthof „Es Verger“

Berggasthof Es Verger
Kurze Pause am Berggasthof Es Verger
Am Berggasthof „Es Verger“ machen wir eine kurze Pause. Der Gasthof liegt auf 560 m und bis hierher sind es von Alaró aus ca. 4,5 km. Der Gasthof verfügt über einen relativ großen Parkplatz, so dass auch viele Autofahrer hierher zu dem urig gelegenen Restaurant kommen. Es gibt eine umfangreiche Speißekarte und auch Übernachtungen werden angeboten. Lammgerichte sind hier eine besondere Spezialität.

Auf der Außenterasse von „Es Verger“ hat man einen wunderschönen Panoramablick – und das Castell scheint gar nicht mehr so weit weg zu sein.

Wir folgen dem Wegweiser „Castell d'Alaró - Pla des Pouet - Orient“. Der Weg führt hinter dem Gasthof entlang und schlängelt sich wieder auf zahlreichen Serpentinen nach oben. Auch hier lohnt es sich wieder teilweise querfeldein zu laufen, um die Serpentinen abzukürzen. Für uns ist es einfach schön inmitten der Natur zu sein und sich aktiv zu betätigen. Nach ungefähr 1,2 km kommen wir an eine Stelle, zu der man scheinbar von der anderen Seite aus ebenfalls mit dem Pkw hochfahren kann, da wir hier mittem im Waldstück mehrere Autos parken sehen.

Natur purWanderpfad zum Castell
Wunderbare Naturkulisse Wanderpfad zum Castell: Julia weiß, wie immer wo es lang geht ;-)

Die weitere Strecke bis hoch zur Festungsruine, dem Castell d'Alaró, ist nicht allzu schwer – die Höhenmeter sind es halt. Der Weg führt uns jetzt meist auf Natursteinwegen und -Treppen entlang. Man merkt so langsam, dass die Festung nicht mehr weit sein kann. Wir kommen zum Torbogen der Festung – jetzt sind es nur noch etwa 500 Meter bis nach ganz oben.

Querfelden auf steinigen WegenFestungs-Torbogen
Auf Natursteintreppen nach oben zur Festung Torbogen - Eingang zur Festung

Das Castell d'Alaró

Nach knapp 7 km sind wir am Castell auf knapp 810 m Höhe angekommen. Hier oben hat man einen traumhaften Panoramablick und bei gutem Wetter und klarem Himmel kann man bis nach Palma schauen.

Auch hier lohnt sich wieder eine kleine Pause und eine kleine Stärkung. Es gibt eine kleine Gaststätte (Selbstbedienung), in der man allerlei Getränke und verschiedene Kuchensorten bekommt.

Außenbereich Castell dAngekommen am Castell
Außenbereich und Zugang zur Gaststätte Angekommen am Castell d'Alaró

Panoramablick vom CastellLastentier als Transporter
Traumhafter Panoramablick vom Castell aus El Burro: Lastentier als Transporter

Der Abstieg

Auf den Rückweg laufen wir zunächst den gleichen Weg zurück bis durch den Torbogen und folgen dann aber den Wegweisern nach Alaró. Wir wandern also im Uhrzeigersinn weiter – den Berggasthof „Es Verger“ sehen wir jetzt vor uns auf der gegenüberliegenden Seite. Der Weg nach unten verläuft anfangs überwiegend wieder auf Natursteinpfaden. Beim Abstieg muss man ein wenig achtsam sein, denn auf den Steinen kann man auch mal schnell ins Rutschen kommen. Wir bleiben auf dem Wanderweg GR-221 Camí des Castell, der sich – wie soll es anders sein – serpentinenartig nach unten schlängelt. Nach ca. 1,8 km kommen wir auf die Straße, die hoch zum Berggasthof „Es Verger“ führt. Bis nach Alaró bleiben wir jetzt auf der Bergstraße und genießen wieder die wunderbare Natur und freuen uns, dass wir diese atemberaubende Wanderung unternommen haben. Zwischendurch noch ein kurzer Abstecher zu unseren Freunden – den el burros.

Wissenswertes

Wem diese Wanderung zu anstrengend erscheint, kann auch mit dem Auto – am besten mit einem Mietwagen – bis kurz vor dem Berggasthof „Es Verger“ fahren und dort parken. Etwa 1 km unterhalb des Berggasthofes ist ein kleiner Parkplatz. Von hier aus kann man in die von uns beschriebene Wanderstrecke einsteigen. Der Rückweg führt dann wieder genau hier vorbei.

Solltet ihr die Wanderung im Januar unternehmen – so wie wir – empfiehlt es sich eine Regenjacke einzupacken. Trotz schöner Wettervorhersage hat uns auf dem Abstieg direkt oben am Torbogen ein kurzer Hagelschauer überrascht. Ferner sind gute Wanderschuhe ein absolutes Muss!

Tourenprofil

Tourenprofil -  Rundwanderung zum Castel d'Alaró
Tourenprofil: Rundwanderung zum Castel d'Alaró

Wanderroute -  Rundwanderung zum Castel d'Alaró
Wanderroute: Rundwanderung zum Castel d'Alaró

mittelschwer
↔ 13,5 km     🕓 4:00h     ▲ 600 Hm     🔆 Okt-Apr     🍴 vorhanden     📍 GPX-Datei

Fazit

Die Runderwanderung ist mit einer der schönsten Wanderungen, die wir auf unserer Lieblingsinsel bisher unternommen haben. Sie ist sehr vielseitig. Man hat ständig das Gefühl kurz stehen bleiben zu müssen, damit man nichts verpasst von der wunderbaren Naturkulisse um einen herum. Auch Kinder können auf der Wanderung gut mitlaufen. Die Wegstrecken sind allesamt gut zu bewältigen. Aufgrund der Höhenmeter solltet ihr jedoch eine gewisse Grundkondition mitbringen.

Startpunkt

Parkplatz in Alaró hinter dem BIP-Supermartk — GEO Koordinaten [39.70791, 2.79036] Bereitgestellt durch OpenStreetMap

Impressionen unserer Wanderung

Wir haben das Castell d'Alaó bereits 2x erklommen. Die nachfolgenden Bilder sind ein Mix aus den beiden Wandertouren - unternommen im Januar 2000 und 2002.

Parkplatz Alaró
Parkplatz in Alaró: Start der Wanderung
Wegweiser GR-221
GR-221 Wanderkarte
Freunde
Unsere Freunde auf dem Weg nach oben
 
el burro
el burro und seine anderen Freunde
Felsige Landschaft
Felsige Naturlandschaft
Wildziegen auf dem Weg
Wildziegen sind ebenfalls unterwegs
 
Ruhepause unterwegs
Julia brauch 'ne Pause ;-)
Serpentinenstraße
Blick auf die Serpentinen
Schafe auf dem Weg
Verdutzt guckende Schafe ;-)
 
Prächtige Steinmauer
Prächtige Steinmauer entlang der Wanderstrecke
Blick auf die Festung
Fast geschafft; Blick auf die Festungsmauer
Blick auf Es Verger
Castell d'Alaró mit Blick auf Es Verger
 
Blick aufs Tramuntana Gebirge
Panoramblick auf die Serra de Tramuntana
Gaststätte am Castell
Da ist wohl jemand ins Schwitzen gekommen ;-)
Abstieg mit kurzem Hagelschauer
Abstieg mit kurzem Hagelschauer


Fatal error: Uncaught Error: Call to undefined function showComments() in /homepages/33/d70571661/htdocs/lieblingsinsel/wanderungen/rundwanderung-castell-alaro.php:218 Stack trace: #0 {main} thrown in /homepages/33/d70571661/htdocs/lieblingsinsel/wanderungen/rundwanderung-castell-alaro.php on line 218