Lieblingsinsel.net
STARTSEITE     WANDERUNGEN     RADTOUREN     TRAUMSTRÄNDE     TAPAS & MEHR     SEHENSWERTES     SERVICE     ÜBER UNS                 Suche
Lieblingsinsel > Radtouren > Südostrunde zur Cala Pi

Rennradtour zur Cala Pi im Inselsüden

Wunderschöne Rennradtour durch den Südosten der Insel mit Abstecher zur Traumbucht „Cala Pi“

22.08.2019

Traumbucht Cala Pi
Cala Pi – idyllisch gelegene Traumbucht im Inselsüden

Los geht es von Cales de Mallorca in Richtung Cala Murada über die „Kamelhügel“ – so nennen wir die 2 km lange Bergauf- und Bergab-Passage. An der Ma-4014 biegen wir links ab und halten uns dann nach gut 2 km im großen Kreisverkehr in Richtung Cala D'Or. Wir befinden uns jetzt auf der Ma-4012, die gut ausgebaut ist und für uns Radfahrer einen recht breiten Seitenstreifen bereithält. Nach ungefähr 5 km sind wir in S'Horta und fahren weiter nach Calonge in Richtung Santanyí. Auf dem Markplatz in Santanyí machen wir einen ersten Stopp – und zwar an der Musik-Bar „Sa Cova“. Der Betreiber der Bar ist übrigens kein geringerer als Uwe Ochsenknecht 😎.

Musikbar Sa CovaUnsere Eselfreunde Los Burros
Musikbar „Sa Cova“ auf dem Marktplatz in Santanyí Los Burros – immer wieder treffen wir unsere Freunde

Nach einem Erfrischungsgetränk geht es wieder weiter. Durch Santanyí hindurch halten wir uns in Richtung Palma. Am Eroski-Kreisverkehr geht es in Richtung es LLombards / Ses Salines. Direkt am nächsten Kreisverkehr verlassen wir die Hauptstraße und biegen rechts ab auf den Weg „camí del Camp d'en Torella“. Das ist ein geteerter Landwirtschaftsweg, der uns auf ca. 6 km idyllisch an Fincas und Landhäuser vorbei bis nach „es Llombards“ führt. Unterwegs treffen wir auch wieder unsere Eselfreunde - los burros.

An der Südostküste entlang

Wir radeln weiter bis nach Ses Salines. Die Strecke lässt sich sehr gut fahren, es sind nur wenige Pkws unterwegs. Im Zentrum von Ses Salines fahren wir am Kreisverkehr links weg in Richtung Colònia de Sant Jordi auf die Ma-6100. Die Straße verläuft recht idyllisch durch die Naturlandschaft und kurz vor Colònia de Sant Jordi bemerken wir, dass wir hier hätten gar nicht unbedingt lang fahren sollen, da es keinen Radweg durch das angrenzente Naturschutzgebiet „Parc Natural d'Es Trenc“ gibt. Wir biegen bei der nächsten Möglichkeit scharf rechts ab auf die Ma-6040 und fahren zurück auf die Ma-6101.

Unsere nächste Station ist „sa Ràpita“ – ein kleiner touristischer Ort im Süden der Insel direkt am Meer gelegen. Danach geht es durch Son Bieló und s'Esanyol de Migjorn. Leider müssen wir erneut feststellen, dass der weitere Weg am Meer entlang für uns Rennradfahrer nicht geeignet ist. Wir fahren rechts auf die Ma-6015 und dann links auf die Ma-6014 bis nach Cala Pi. In Cala Pi haben wir uns dann leider noch mal „verfranzt“ und den Strand aufgrund der eigenartigen Einbahnstraßenführung nicht sofort gefunden.

Cala Pi - Traumbucht im Süden der Insel

Nach knapp 75 km sind wir am Strand der Traumbucht Cala Pi angekommen. Jetzt brauchen wir erst einmal eine Pause – und vor allem etwas zu Essen und zu Trinken. Die Fahrt bis hierher war ziemlich anstrengend.

Blick auf die Cala PiStrand der Cala Pi
Blick auf Julia und auf die Bucht Cala Pi ;-) Hochsaison im August - der Strand der Cala Pi

Rückfahrt - diesmal auf direktem Weg 😉

Nachdem wir uns gestärkt haben machen wir uns zeitnah auf den Rückweg. Schließlich liegen noch viele viele Kilometer vor uns und die Sonne brennt jetzt am Nachmittag ziemlich heftig von oben auf den Kopf und die Haut. Wir radeln durch Cala Pi nach Vallgornera und fahren dort auf die Ma-6014. Die Straße führt uns jetzt zurück bis nach Ses Salines. Hier mussten wir kurzzeitig absteigen und den Gehweg benutzen, denn das Zentrum von Ses Salines war aufgrund eines Radrennens für die Durchfahrt gesperrt. Weiter geht es jetzt zurück nach LLomabards und von dort auch wieder den Landwirtschaftsweg bis nach Santanyí. Wir bleiben auf der Durchgangsstraße in Santanyí und radeln ortsauswärts bis nach S'Alqueria Blanca. Auf dem Marktplatz machen wir jetzt nach nach knapp 120 km Gesamtstrecke noch einmal eine kurze Pause.

Marktplatz SPause für die Rennräder
Pause am Marktplatz in S'Alqueria Blanca Auch unsere Simplon Räder haben eine Pause verdient

Die letzten 15 Kilometer bis nach Hause lassen wir es jetzt ruhig angehen. Es war eine anstrengende Tour, die uns ganz viel Spaß gemacht hat.

Tourenprofil

Tourenprofil - Rennradtour zur Cala Pi
Tourenprofil: Rennradtour zur Cala Pi

Rennradtour zur Cala Pi
Streckenverlauf: Cales de Mallorca - Cala Pi

anspruchsvoll
↔ 135 km     🕓 6:00h     ▲ 870 Hm     🔆 ganzjährig     🍴 vielfältig     📍 GPX-Datei

Unser Fazit

Eine schöne abwechslungsreiche Rennradtour an der Südost-Küste entlang bis hinunter in den Inselsüden, mit sehr vielen ruhigen kleineren Straßenabschnitten, die mit dem Rennrad sehr gut zu fahren sind. Ein echtes Highlight ist natürlich die Bucht und der Traumstrand Cala Pi.

Startpunkt

Cales Mallorca - Ortsausgang in Richtung Cala Murada — GEO Koordinaten [39.4687, 3.2701] Bereitgestellt durch OpenStreetMap

Impressionen unserer Rennradtour

Marktplatz Santanyí
Marktplatz Santanyí: Sa Cova Musikbar
Bar Sa Cova
Kurze Pause in der Sa Cova Bar
Theke in der Sa Cova Bar
Coole Schlagzeugtheke ;-)
 
Simplon Rennräder
Mit Simplon-Rennrädern unterwegs
El Burro
el burro: unser Eselfreund
Bar-Restaurant in Cala Pi
Bar-Restaurant in Cala Pi
 
Cala Pi
Blick auf die Bucht Cala Pi
Simlpon Rennrad
Mein Begleiter heute: Simplon Pavo
Pause auf dem Rückweg
Rückweg in S´Alqueria Blanca: Alles klar ;-)

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden. Schreibe den ersten Kommentar zu dieser Radtour.

Dein Name *

Deine E-Mail Adresse *

Kommentar *

* Pflichtfelder, wobei die E-Mail Adresse in keinem Fall veröffentlicht wird