Lieblingsinsel.net
STARTSEITE     WANDERUNGEN     RADTOUREN     TRAUMSTRÄNDE     TAPAS & MEHR     SEHENSWERTES     SERVICE     ÜBER UNS                 Suche
Lieblingsinsel > Radtouren > Querfeldein zum Sant Salvador

Quer durch die „Coto privado de caza“ hoch zum Sant Salvador

MTB-Tour durch unwegsames Gebiet mit abschließender Bergetappe zum Sant Salvador

07.09.2021

Ausblick auf den Osten der Insel
Auf dem Weg zum Sant Salvador: toller Blick auf den Osten der Insel

Wir starten am Ortsausgang von Cales de Mallorca in Richtung Cala Murada. Nach gut einem Kilometer geht es rechts weg in Richtung „Hipocampo“. Wir bleiben auf der etwas unebenen Wegstrecke, lassen das Hipocampo rechts liegen und biegen nach ca. 1 km links ab. Nach weiteren 300 m geht es eine Rechtskurve und dann gleich wieder links und danach wieder rechts weiter. Bei ganz leichter Steigung führt uns der Weg nach ca. 800 m bis vor zur Hauptstraße. Bis hierher ist die Strecke recht einfach zu fahren und ist auch für Trackking-Räder gut machbar. Wir überqueren die Straße und fahren gleich danach auf dem Waldweg links weiter an einer Finca vorbei bis vor zum Tor, mit dem weißen Schild „Coto privado de caza“. Das Tor ist zu - aber nicht verschlossen – der Durchgang ist geduldet, solange man sich an die Regeln hält (Tore nach dem Durchgang wieder schließen, kein Müll wegwerfen, Rücksicht nehmen etc.).

In unberührter Natur auf schmalen Pfaden unterwegs

Jetzt wird es etwas schwieriger; wir fahren einen recht schmalen Pfad entlang und müssen hierbei aufpassen, dass uns die kleinen Dornen der seitlich angrenzenden Büsche nicht die Arme und Beine verkratzen. Gekonnt balancieren wir unser Mountainbike durch die Strecke über die kleinen Felsensteine hinweg.

MTB-Strecke abseits - in freier NaturMTB - auf schmalen Wanderpfaden
Völlig abseits in freier Natur Mit dem Mountainbike auf schmalen Pfaden unterwegs

Man merkt sofort, dass in dieser Gegend nicht viel los ist – es ist recht einsam hier, aber dafür befindet man sich inmitten eines Naturparadieses. Kein Lärm, keine Touristen, kein Verkehr – nur ein paar Schafe hier und da. Ach, ist das schön hier 😊.

Wir haben die erste Hürde gut gemeistert und kommen an das nächste Tor – wieder mit der Aufschrift „Coto privado de caza“. Auch hier schieben wir unsere Räder hindurch und schließen das Gatter danach wieder.

Jetzt geht es leicht bergauf. Der Weg führt uns durch ein Waldstück und ist recht uneben – immer wieder Vertiefungen und ausgewaschenes Geröll – da muss man schon konzentriert sein. Nach 1,5 km halten wir uns dann links und nach weiteren 200 m müssen wir mit unserem Fahrrad über einen Zaun. Danach geht es an einem Landgut und schönen idyllisch gelegenen Fincas vorbei. Bitte nicht erschrecken, denn auf dem Grundstück der meisten Landhäuser klefft einen ein Wachhund an. Zum Glück sind die Grundstücke allesamt gut und hoch eingezäunt.

Nach weiteren 1,5 km biegen wir rechts ab und dann gleich wieder links. Wir sind jetzt auf dem „camí d'Almallia“ – einer schmalen geteerten Straße, die wir wiederum für ca. 1,5 km folgen. Auch hier geht es stetig leicht bergauf. An der Kreuzung biegen wir jetzt links ab und folgen dem Weg für ca. 800 m bis vor zur Hauptstraße, die nach Felanitx führt. Wir überqueren die Hauptstraße und fahren auf der linke Seite auf dem Fahrradweg weiter in Richtung Felanitx.

Bergetappe hoch zum Santuari de Sant Salvador

Der Radweg führt uns nach ca. 3 km direkt zur Auffahrt hoch zum Sant Salvador. Vor uns liegen jetzt noch 4,8 km bei einer Ø Steigung von 6,4%. Die Straße hoch zum Kloster ist recht schmal und verläuft serpentinenartig. Je höher man kommt, desto schöner ist der Ausblick und das Panorama um einen herum. Der Aufstieg nach oben ist schon sehr anstrengend, aber die vielen Kurven und Kehren lenken uns ganz gut ab. Vorsichtig und vorausschauend sollte man immer dann sein, wenn einem Busse, Pkws oder Motorradfahrer entgegenkommen. Auf halben Weg kommen wir an einer Kapelle vorbei. Wir sehen einige Wanderer, die hier die Straße überqueren und auf dem Pilgerweg nach oben weiterwandern. Nach einer knappen halben Stunde haben wir es geschafft.

Auf 510 m am Sant Salvador angekommenChristusfigur - Monument Crist Rei
Angekommen am Sant Salvador auf 510 m Aussichtsplattform Monument Crist Rei

Hier oben auf der Aussichtsplattform „Monument Crist Rei“ bestaunen wir die rießige Christusfigur und sind fasziniert von der gigantischen Aussicht über einen weiten Teil der Insel.

Der Rückweg

Die Bergabfahrt ist traumhaft. Man ist schneller unten angekommen, als einem lieb ist 😉. Wir biegen rechts ab in Richtung Portocolom und bleiben auf der Hauptstraße Ma-4010. Nach ungefähr 7 km nehmen wir die leztze Ausfahrt im großen Kreisverkehr in Richtung Porto Cristo / Cales de Mallorca. Wir biegen dann nach ca. 2 km nach Cala Murada ab und strampeln den letzten km über die „Kamelhügel“ zurück nach Hause.

Tourenprofil

Tourenprofil - MTB - Querfeldein
Tourenprofil: MTB - Querfeldein mit Bergetappe Sant Salvador

MTB - Querfeldein zum Sant Salvador
Streckenverlauf: Cales de Mallorca - Coto Privado de Caza - Sant Salvador

mittelschwer
↔ 35,3 km     🕓 2:30h     ▲ 580 Hm     🔆 ganzjährig     🍴 Sant Salvador     📍 GPX-Datei

Unser Fazit

Eine wunderschöne Mountainbike-Tour, bei der man auf den ersten 10 Kilometern abseits jeglichen Verkehrs ist und querfeldein durch die Wildnis fährt. Die Wege sind nicht immer ganz leicht zu fahren. Von daher sollte man sein Fahrrad entsprechend beherrschen. Für die Bergetappe zum Kloster Sant Salvador sollte man entsprechende Ausdauer und Grundkondition besitzen. Oben auf dem Berg hat man einen traumhaften Panoramblick, für den sich die Anstrengung 100% lohnt.

Startpunkt

Cales Mallorca - Ortsausgang in Richtung Cala Murada — GEO Koordinaten [39.4687, 3.2701] Bereitgestellt durch OpenStreetMap

Impressionen unserer Mountainbike Tour

Hipocampo recht abseits gelegen
Hipocampo: abseits inmitten der Natur gelegen
Schafsherde
Unterwegs auf dem Feld: Schafe...
Privatgrundstück
Privatgrund: Coto Privado de Caza
 
Sant Salvador
Wegweiser: Sant Salvador
Kapelle auf halber Wegstrecke
Kleine Kapelle auf halber Wegstrecke
Traumhafte Naturlandschaft
Bergauffahrt in traumhafter Natur
 
Kloster Sant Salvador
Blick auf das Kloster Sant Salvador
Traumhafter Panoramablick
Traumhafter Panoramablick auf die Insel
Restaurant Sant Salvador
Pause am Restaurant Sant Salvador

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden. Schreibe den ersten Kommentar zu dieser Radtour.

Dein Name *

Deine E-Mail Adresse *

Kommentar *

* Pflichtfelder, wobei die E-Mail Adresse in keinem Fall veröffentlicht wird